Merkle Ringe und Schmuck Recycling Gold

Recycling-Gold

Seit dem Jahr 2009 verwenden wir bei Merkle ausschließlich nachhaltiges Recycling-Gold zur Herstellung unserer Ringe. Damit schaffen wir keine neuen Anreize für den schädlichen Goldbergbau und übernehmen Verantwortung für unsere Umwelt.

Edles Metall

Gold ist ein Edelmetall, das die Menschen seit jeher fasziniert. Obgleich seine physikalischen Eigenschaften es nicht besonders nützlich für den alltäglichen Gebrauch als Rohstoff machen – beispielsweise für die Werkzeugherstellung – ist es ein gänzlich anderer Aspekt, von dem seine nahezu magische Anziehung ausgeht: Es ist seine unvergängliche Schönheit.

Dies ist ein Grund dafür, warum bereits im alten Ägypten erste Ringe aus Gold hergestellt worden sind, die die Jahrtausende in ihrer Form und Farbe teilweise bis heute unversehrt überstehen konnten. Damals unter anderem als Symbol für Unsterblichkeit gedacht, sind diese Schmuckstücke heute Zeugen dafür, warum Eheringe aus Gold das perfekte Symbol für die lebenslange Verbindung zweier Menschen darstellen.

http://www.hcf-merkle.de/wp-content/uploads/2020/02/Merkle_recyclinggold_1.jpg

Edle Herkunft?

Doch mit der Anziehungskraft des Goldes kam auch die Gier, die die Menschen zum Teil wie im Rausch erfasste. Im Laufe der Jahrhunderte kam es immer wieder zu diesen Anstürmen auf neuentdeckte Lagerstätten, wie denen im 19. Jahrhundert in den heutigen US-Bundesstaaten Kalifornien, Colorado oder zuletzt in Alaska am dadurch berühmt gewordenen Klondike River.

Diese Goldrausche waren kein Garant für ein glückliches Leben, führten zum Teil zu Ausbeutung von Arbeitern und hinterließen deutliche Spuren in der Landschaft – Umstände, die sich bis heute nicht geändert haben. Nach wie vor wird der Goldabbau weltweit mit großem Energieaufwand betrieben, und führt neben der physischen Veränderung der Umgebung insbesondere durch die Verwendung von Chemikalien wie Quecksilber oder Cyaniden zu teilweise irreversiblen, verheerenden Umweltschäden.

http://www.hcf-merkle.de/wp-content/uploads/2020/02/Merkle_recyclinggold_2.jpg

Seit 2009: 100% Recycling

Wir haben uns bereits im Jahr 2009 die Frage gestellt, wie wir unsere Goldprodukte anbieten können, ohne den schädlichen Prozess des Goldbergbaus weiter anzufachen, um somit Verantwortung für uns und unsere Umwelt zu übernehmen. Die Lösung war die 100% Umstellung auf die Verwendung von Recycling-Gold. Gold, dass sich in den Städten in einem ständigen Kreislauf bewegt, und somit dort in beträchtlicher Menge bereits „lagert“. Gold, das durch sein Vorhandensein keine neuen Anreize mehr für den schädlichen Bergbau schafft.

Wir finden: Es gibt bereits genug Gold.

http://www.hcf-merkle.de/wp-content/uploads/2020/02/Merkle_recyclinggold_3.jpg

Langjähriges Vertrauen

Anstatt bei großen Primärquellen einzukaufen, beziehen wir unser Gold daher seit 2009 zu 100% von vertrauensvollen, langjährigen Partnerunternehmen aus dem norddeutschen Raum, für die wir bei uns in Hamburg-Eimsbüttel teilweise sogar den Recyclingprozess in eigener Regie durchführen.

Wir haben damit die direkte Kontrolle darüber, was wir in den nächsten Folgeschritten zu Ringen verarbeiten. Alle unsere Partner sind zudem RJC-zertifiziert (Responsible Jewellery Council) und damit Teil eines Zusammenschlusses von Unternehmen, die sich für eine verantwortungsvolle Unternehmenspraxis entlang der gesamten Lieferkette einsetzen und die hohen rechtlichen Standards für den Goldankauf in Deutschland einhalten.

http://www.hcf-merkle.de/wp-content/uploads/2020/02/Merkle_recyclinggold_4b.jpg http://www.hcf-merkle.de/wp-content/uploads/2020/02/Merkle_recyclinggold_4a.jpg

Schönheit

So können Sie bei den Goldprodukten aus unserem Haus wieder das schätzen, worum es beim Gold doch ursprünglich ging: Unvergängliche Schönheit.

http://www.hcf-merkle.de/wp-content/uploads/2020/02/Merkle_recyclinggold_Eheringe_930_725.jpg